Grainfather G40 und iSpindel

Nach einigen Tagen Zwischenhängen in einem Logistikzentrum ist das neue Gerät endlich angekommen und kann am Wochenende inspiziert werden. Mit dem neuen Grainfather aus Neuseeland können nahezu automatisiert Sude bis maximal 40l gestartet werden. Wir planen aber erst einmal mit 30l, um die Anlage besser kennenlernen zu können. Schließlich ist eine Malzrohranlage etwas anderes als der klassische Pott.

Als zweite Neuerung haben wir aus Österreich eine iSpindel bekommen. Damit sollten wir den Gärvorgang sogar aus der Ferne etwas besser beobachten können. Auch hier bin ich gespannt, wie das alles funktioniert und ob sich das Ganze auch auf Brewfather übertragen lässt.

Stay tuned

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.